Veranstaltungen für Webworker in Bremen und umzu

Letztes Mal habe ich den Vortrag von  Jens Jacobsen, dem Betreiber von benutzerfreun.de, in Bremen verpasst.
Also hat er mich auf seine nächsten Seminare bei der Medienplantage in Bremen hingewiesen.
Ich bin damals nicht über seine Website, sondern über sein Buch Website-Konzeption gestolpert, das 2013 in der 7., aktualisierten und erweiterten Auflage beim dpunkt-Verlag erschienen ist.

Die Medienplantage der Müller Ditzen AG aus Bremerhaven veranstaltet Vorträge und Seminare in Bremen und Bremerhaven zu diversen Webworker-Themen.

Von Jens Jacobsen wird es im Februar folgende Seminare geben:

Website-Konzeption I, 09.02.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Website-Konzeption II: Erfolgreichere Websites, Apps und Anwendungen mit Usability und User Experience , 10.02.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Die gleichen Seminare hält er noch einmal im Juni:

Website-Konzeption I, 01.06.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Website-Konzeption II: Erfolgreichere Websites, Apps und Anwendungen mit Usability und User Experience, 02.06.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Sonst war er auch nicht faul, denn bei Video2Brain gibt es von ihm folgende Video-Trainings:

User Experience – Einführung

Website-Konzeption: Mobile first und responsive Sites

SEO-gerechte Texte – die gelassene Suchmaschinenstrategie

 

Jens Jacobsen ist nicht der einzige bekannte Webworker, der Seminare für die Medienplantage hält, sondern z.B. auch Jonas Hellwig.
Vielen ist er von seinem Buch und seinen Video-Trainings beim Rheinwerk-Verlag (der ehemalige Galileo-Verlag) bekannt:

Responsive Webdesign: Das umfassende Praxis-Training

Modernes Webdesign: Das Praxis-Training

Webdesign mit Photoshop

Er gibt im Februar die folgenden Seminare:

Grundkurs HTML5 & CSS3, 11. – 12.02.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 645,–

Moderne Webseiten gestalten, 13.02.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Im April kommt ein größerer Block, der wohl an die Seminare im Februar anknüpft bzw. darauf aufbaut:

Responsive Web Design – Workflow, Konzeption, Kundenführung, 13.04.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Fortgeschrittene CSS-Techniken, 14.04.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Responsive Web Design – die technische Umsetzung, 15.04.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

 

Diese beiden Blöcke wiederholt er dann noch einmal im Juni bzw. Juli:

Grundkurs HTML5 & CSS3, 03. – 04.06.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 645,–

Moderne Webseiten gestalten, 05.06.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Responsive Web Design – Workflow, Konzeption, Kundenführung, 13.07.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Fortgeschrittene CSS-Techniken, 14.07.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

Responsive Web Design – die technische Umsetzung, 15.07.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, EUR 345,–

 

Veranstaltungsort für alle diese Seminare ist das Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen

Die Medienplantage bietet aber noch weitere Seminare und Vorträge von anderen bekannten Webworkern wie Uli Staiger oder Meike Jarsetz an. Beide sind eher den Fotograf(inn)en und/oder Photoshop-Fans aus den Videos von Video2Brain bekannt:

Effizient freistellen in Photoshop, von Uli Staiger , 20.04.2015, 18.00 – 21.00 Uhr, Alte Schnapsfabrik Bremen, EUR 30,–

Highend-Digitalcomposing in Photoshop, von Uli Staiger , 21.04.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, Haus der Wissenschaft, EUR 345,–

Kompaktseminar Photoshop – das Bildbearbeitungs-ABC für Aufsteiger, von Maike Jarsetz, 10. – 11.03.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, Haus der Wissenschaft Bremen, EUR 645,–

Photoshop für Fortgeschrittene, von Maike Jarsetz, 12.03.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, Haus der Wissenschaft Bremen, EUR 345,–

Ich finde noch die folgenden Seminare und den Vortrag interessant, aber es gibt die komplette Übersicht auch bei der Medienplantage, so dass jede(r) selber stöbern kann.

Quality Content fürs Web: Mit Blogs & Postings Fans gewinnen von Sabine Wegner (Multisense-Institut), 02.03.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, Haus der Wissenschaft, EUR 345,–

Effizienter arbeiten mit InDesign, von Antoinette Rozema (Müller Ditzen AG), 28.04.2015, 9.30 – 17.30 Uhr, Haus der Wissenschaft, Bremen, EUR 345,–

Die Renaissance der Informationsgrafik, von Jan Schwochow, Golden Section Graphics Berlin, 29.04.2015, 18.00 – 21.00 Uhr, Müller Ditzen AG, Bremerhaven, EUR 30,–

Ressourcen zur Google Analytics-Prüfung

Ich arbeite mich immer noch durch die verschiedenen Prüfungen der Google Partners-Plattform, zur Zeit die für Google Analytics.

Wer die Prüfung ablegen möchte, sollte entweder längere Zeit intensiv mit Google Analytics gearbeitet haben oder/und die Google Analytics Academy – Grundlagen der digitalen Analyse durcharbeiten, die von Googles Analytics Evangelist Justin Cutroni abgehalten wird.
Jede der Lerneinheiten dieses vorbereitenden Kurses enthält ein Video, das deutsch untertitelt ist, sowie einen kurzen abschließenden Test. Viele der Fragen aus diesen Tests kehren dann auch in der abschließenden Prüfung wieder.

Darüber hinaus gibt es noch
Google Analytics: Grundlagen und Funktionsweise
E-Commerce bei Analytics
sowie
Google Analytics für mobile Apps: Grundlagen.
Diese drei ergänzenden Kurse sind zum Bestehen der Prüfung nicht notwendig, aber zum (tieferen) Verständnis von Google Analytics und seinen Möglichkeiten, sowie zum guten oder sehr guten Bestehen der Prüfung.
Es sind 70 Fragen, die in 90 Minuten zu beantworten sind und zum Bestehen müssen 80 Prozent (oder 56 Antworten) richtig beantwortet werden.
Ich kann nur empfehlen, die Prüfung gut oder sehr gut abzulegen, da Agenturen, die zertifizierte AdWords- oder Analytics-Spezialisten einstellen, deren Prüfungsergebnis(se) einsehen können, sobald deren Profil in das Agentur-Konto aufgenommen wurde.
Die Prüfung kann jederzeit wiederholt werden, um ein besseres Ergebnis zu erzielen, und wenn die Prüfung nicht bestanden wird, kann sie nach einer Woche wiederholt werden.

Wer sich immer noch nicht sicher sein sollte, kann vor der Prüfung bei GoogleAnalyticsTest vorbeischauen, um sich dort kostenlos und ohne Verpflichtungen (der Autor wünscht sich natürlich Likes, Plusses, Tweets o.ä., aber das ist ja auch verständlich) durch über 250 mögliche Fragen durchzuarbeiten.
Dies ist auch eine Methode für die erfahrenen Benutzer von Analytics, um ein Gefühl für die Fragen zu bekommen, obwohl viele davon schon in den oben genannten “Abschlussprüfungen” der jeweiligen Lerneinheiten der Analytics Academy vorkommen.

Wer unbedingt “Originalfragen”  durcharbeiten will, ist bei GoogleAnalyticsTest an der richtigen Stelle, da die Fragen auf dieser exzellenten Website immer aktuell sind.
Eric Fettman, der Gründer dieser Website, betreut die Sparte Analytics bei iPassExam, einer weiteren, allerdings kostenpflichtigen Quelle zum Üben.

Eine weitere hervorragende Quelle sind die Google Partner Academy-Trainings, wo man/frau nicht nur an den Hangout On Air-Trainings sondern auch kostenlos(!) an den Live-Trainings an den Standorten Hamburg, Berlin, Bielefeld, Köln, Frankfurt, Stuttgart und München (in Deutschland; in Österreich und der Schweiz gibt es die Übersicht für die jeweiligen Standorte der Live-Trainings auf den entsprechenden Länderseiten) teilnehmen kann.

Meines Wissens nach gibt es keine Seite mit exemplarischen deutschsprachigen Fragen, aber außer der GoogleAnalyticsTest-Website, gibt es einige Seiten, die die englischsprachigen Fragen (manche sogar mit Antworten und entsprechenden Erklärungen) veröffentlicht haben, z.B. Yocazo, Khaled Sharif oder Quizlet.
Es gibt sogar im Kindle-E-Books-Shop ein Buch mit 68 Fragen und den dazugehörigen Antworten (, die nicht alle korrekt sind), das kostenfrei ausgeliehen werden kann.

Natürlich gibt es auch noch die sehr umfangreiche Google Analytics-Hilfe, Google Analytics learn für die Grundlagen und andere Medien, die man/frau zur Vorbereitung und/oder Vertiefung heranziehen kann:
Google AnalyticsDas umfassende Handbuch, das 2014 bei Galileo Press, pardon, beim Rheinwerk-Verlag erschienen ist.
Video2Brain hat Ende 2014 ein Videotraining mit dem Titel Google Analytics- Grundlagen veröffentlicht.

Viel Spaß beim Lernen und viel Glück und Erfolg bei der Prüfung!

P.S.: Selbst gute Vorbereitung schützt nicht vor Fehlern: ich habe vier Fragen falsch beantwortet und somit mit 66 von 70 Fragen nur 94 Prozent geschafft. Falls jemand 100% geschafft haben sollte, bitte melden, dann diskutiere ich mit ihm/ihr die vier Fragen…