Google AdWords Zertifizierung

Ich habe mich schon lange mit AdWords beschäftigt, aber bisher nicht darüber nachgedacht, mich zertifizieren zu lassen.
Da ich aber krankheitsbedingt jetzt gerade viel Zeit habe, wollte ich dies nachholen, um mit der vielen Zeit wenigstens etwas Sinnvolles anzustellen, wenn ich schon sonst nichts machen kann.
Ich dachte, es gäbe noch das alte Programm, bei dem die Prüfung 50$ kostet, egal, ob man/Frau besteht oder nicht.
Dem ist aber nicht mehr so (jedenfalls bei AdWords, die Analytics-Prüfung IST etwas anderes), denn es gibt jetzt das Google Partners-Programm.

Die Prüfungen der Google AdWords Zertifizierung sind jetzt kostenlos, aber es gibt doch ein, zwei Änderungen, wie auch Judith Hartmann schon in Ihrem Blog SEMpathie geschildert hat.Wenn man/frau die Prüfung ablegt, aber nicht erfolgreich ist, so kann sie nach sieben Tage wiederholt werden.

Google Partners bietet selber die Vorbereitungsunterlagen zum Durcharbeiten an, die aber recht umfangreich sind. Sofern jemand nicht ein enzyklopädisches und/oder fotografisches Gedächtnis hat, so bietet sich dies als Anfang an, ist aber nicht die perfekte Vorbereitung zur eigentlichen Prüfung.

Glücklicherweise hat Frederick Vallaeys, der ehemalige AdWords Evangelist zwei Refresher Hangouts aufgenommen, eines zur Grundlagenprüfung (Refresher Hangout: Fundamentals Exam) und eines zur Fortgeschrittenenprüfung Displaywerbung (Refresher Hangout: Advanced Display Exam).

Von Frederick Vallaeys gibt es leider noch kein Refresher Hangout für das Advanced Search Exam, also die Fortgeschrittenenprüfung für das Suchmaschinenmarketing, aber es gibt eins vom offiziellen Google Partners Kanal (AdWords Certification Advanced Search Exam Prep)

Wer ein Gefühl für die Art der Fragen bekommen möchte, sollte bei Youtube mal nach “Google Exam” suchen, dort gibt es einige Beispiele, genauso wie bei Abakus oder der Google Adwords Community.

Unabdingbar ist natürlich die Einrichtung und (intensive) Nutzung eines AdWords-Kontos, sofern dies noch nicht geschehen sein sollte.

Dies kann ich mir aber nur schwer vorstellen, da der masochistische Wunsch nach Zertifizierung zumeist aus der (intensiven) Beschäftigung mit AdWords erwächst.

Judith schlägt als Vorbereitung den üblichen Verdächtigen vor, das Google AdWords-Buch von Alexander Beck, dessen dritte Auflage zwar sehr gut und umfangreich ist, durch das Erscheinungsdatum 2011/2012 in einigen Belangen veraltet ist und andere noch gar nicht beinhaltet, da es sie zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gab.

Im englischsprachigen Buchmarkt gibt es auch die üblichen Verdächtigen, nämlich die Bücher von Perry Marshall oder Brad Geddes, aber für die Prüfungsvorbereitung empfehle ich die beiden Bücher von Keith Penn, die als Kindle-Version kostenlos in der Leihbibliothek ausgeliehen werden können (wenn jemand im Besitz eines Kindles ist), allerdings auch nicht so teuer sind, dass man/frau sie sich nicht leisten könnte:

The Google Fundamentals Exam Prep Guide for AdWords Certification 2015 Edition

The Google Advanced Search Exam Prep Guide for AdWords Certification 2015 Edition

Allen, die die Zertifizierung ablegen, wünsche ich viel Glück und Erfolg!